Akustik-Konzerte in TOM’s Musikkeller im Mai

Freitag, 5. Mai 2017 21:00 - Akustik-Night mit Bob Nanna & Andrew Paley
Samstag, 13. Mai 2017 21:00 - Ax Genrich Band
Mittwoch 17. Mai 2017 21:00 - Aurelio Voltaire
Freitag 19.Mai 2017 21:00 - Martin Gerschwitz
Samstag, 20. Mai 2017 21:00 - Rockefeller Junior
Donnerstag, 25. Mai 2017 21:00 - Thorsten Willer
Samstag, 27. Mai 2017 21:00 - Ed Stevens' Voices

Freitag, 5. Mai 2017 21:00 - Akustik-Night mit Bob Nanna & Andrew Paley
BOB NANNA
Bob Nanna aus Chicago kennt man vorallem wegen seiner Bands Braid und Hey Mercedes. Aktuell spielt er auch in den Bands Lifted Bells und Jack & Ace sowie in seinem Soloprojekt The City On Film.
Opens external link in new windowwww.bobnanna.com

ANDREW PALEY
Ein Wanderer zwischen den Welten, so könnte man Andrew Paley bezeichnen.
Auf der einen Seite die schweißtreibende Post Punk Band The Static Age und auf der anderen Seite seine behutsam sich im Aufbau befindliche Solokarriere. Soweit keine neue Geschichte, solo aktive Frontmänner gibt es ja nicht wenige. Den Unterschied aber macht die Musik. Weit weg von Post Punk oder Lagerfeuerromantik ist es die ungeheuer intime Atmosphäre seiner Songs und der Art sie zu präsentieren, die hier die Solo Aktivitäten wirklich rechtfertigt. Wollte man es auf Bekanntes
runterbrechen, so könnte man als die sich ergänzenden Grundpfeiler Elliot Smith, Bon Iver und Active Child nennen. Man könnte auch sagen, dass es nicht von ungefähr kommt, dass er mit Garrett Klahn (Texas Is The Reason), Karl Larsson (Last Days Of April), The Lion And The Wolf, Adam Rubenstein (Chamberlain) tourte. Brüder im Geiste, was musikalische Freiheiten angeht.

Opens external link in new windowwww.facebook.com/andrewpaley

Infos unter: Opens external link in new windowwww.t-o-m-s.de
Beginn 21:00 Uhr
Eintritt 6 €
Parken Bitte am Moselufer!!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag, 13. Mai 2017 21:00 - Ax Genrich Band

Ax Genrich Band
Der Gitarrist, Komponist und Sänger Ax Genrich ist ja schon lange eine Legende der deutschen Rockmusik und war bereits an vorderster Front zu finden, als der sogenannte (bei Musikern so gar nicht geliebte Begriff) Krautrock entstand.

Ab 1970 war für einige Jahre Mitglied bei Guru Guru und spielte auf den ersten fünf Alben (u. a. "UFO" aus dem Jahr 1970, "Hinten" anno 1971 sowie "Känguru" von 1972), bevor er solo und mit vielen weiteren Projekten bis heute aktiv war und ist. Die aktuelle Formation der Ax Genrich Band besteht neben dem Namensgeber Ax Gendrich an Gitarre und Gesang noch aus ,Edgar Türk (Bass) M.T. Wizzard, Embryo, Andre Peiter (Drums)M.T. Wizzard, Uli Faust (Percussion)Ax Gendrich (Gitarre)(Guru Guru)
Der gute Ax schaffte es immer wieder, sehr starke psychedelische Mucke abzuliefern. Dafür hatte er an die zehn Effektgeräte für seine Gitarre vor sich positioniert und war beim Spielen dann sehr oft auf den Knien, um seine abgefahrenen wie geilen Sounds vollkommen 'handgemacht' zu produzieren. Mit die bereits angesprochenen Türk,Peiter und Faust hat er eine richtig gute Rhythmusabteilung zusammen
Opens external link in new windowhttps://de.wikipedia.org/wiki/Ax_Genrich
www.youtube.com/watch?v=kmdicFS630A
www.youtube.com/watch?v=QMS1NoyXwMA
Infos unter: Opens external link in new windowwww.t-o-m-s.de
Einlass 21:00 Uhr
Beginn 21:30 Uhr
Eintritt 8,-€
Parken Bitte am Moselufer!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mittwoch 17. Mai 2017 21:00 - Aurelio Voltaire

Auch dieses Jahr macht Aurelio Voltaire wieder an der Mosel halt, zwischen Koblenz und Trier, wo es noch genügend echte Fledermäuse gibt. "It's so easy when you're evil" hat Aurelio Voltaire (US-Amerikaner mit Kubanischen Wurzeln) bereits vor Jahren festgestellt.
Aber so abgrundtief böse ist er dann in Wirklichkeit doch nicht, mit einer guten Portion Humor der schwärzesten Sorte und einfühlsamen Liedern hat sich Voltaire nicht nur in die Herzen der Goth-Gemeinde gespielt; nein, mit seinem Programm begeistert er Geeks und Fans auf den größten Conventions (Goth, Steampunk, SciFi, Fantasy, Comics, Cosplay, etc) rund um den Globus. Mit seinem Humor trifft er immer ins Schwarze. Seine Lieder handeln von Liebe, Unterdrückung, Schmerz und Wut, von Leichen und Zombies die einen doch immer wieder zum Lachen und Mitsingen bringen. Außerdem
ist er Autor verschiedener Goth Ratgeber, Comics und Jugendbücher, Schauspieler, Spielzeugdesigner und "Trickfilmkünstler" wie er selber immer wieder betont.
Opens external link in new windowwww.voltaire.net
www.youtube.com/watch?v=FjIOhqUI8oY

Infos unter: Opens external link in new windowwww.t-o-m-s.de
Einlass 19:00 Uhr
Beginn 21:00 Uhr
Eintritt Karten im Vorverkauf 10€ für Schüler und Studenten 8€
Abendkasse 15€
Parken Bitte am Moselufer!!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freitag 19.Mai 2017 21:00 -  mit Martin Gerschwitz
Martin Gerschwitz, ex - Keyboarder und Sänger der legendären Psychodelic Rock-Band »Iron Butterfly«, gastiert wieder einmal in Deutschland.
Martin Gerschwitz – geboren und aufgewachsen in Solingen – begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel. Nach zwölf Jahren, in denen er sich
ausschließlich der klassischen Musik widmete, gründete er 1969 seine erste Band. 1972 konnte er den ersten größeren Erfolg verbuchen: Er gewann den Talentwettbewerb »Show ‘72« in Solingen und war fortan dort für einige Jahre Jurymitglied. Von 1974-1977 begleitete er Howard Carpendale auf den Keyboards, bevor er 1978 ins Profilager wechselte. Mit der deutsch-englisch-amerikanischen Rockband »Break Point« produzierte er 1981 sein erstes Album »First Serving«, das 2006 in den USA als CD wiederveröffentlicht wurde.

1985 zog Martin in die USA, um seine musikalischen Träume zu verwirklichen. In den folgenden Jahren kam er mit vielen renommierten und bekannten Musikern zusammen. Von 1987-1989 tourte er mit Lita Ford (die zweimal in den Top Ten der US-Charts vertreten war), 1989/90 spielte er bei Meat Loaf und 1991/92 war er festes Mitglied bei »The Dough Boys«, who were later called "PFR". Von 1993 bis Anfang 1998 gehörte er zur »Walter Trout Band«, bis er im März 1998 bei »Eric Burdon & The Animals« einstieg. Nach sieben erfolgreichen Jahren mit den "Animals” wechselte er im November 2005 als
Keyboarder/Lead Vocalist zu der weltbekannten Flower-Power-Rockband "Iron Butterfly” (Hit: "In-A-Gadda-Da-Vida”).

1996 startete Martin parallel zu den Band-Tätigkeiten seine Solo-Karriere. Mittlerweile kann er auf etliche CDs zurückblicken, die hauptsächlich
Instrumentalstücke enthalten. Einige Jahre lang tourte Martin regelmäßig erfolgreich mit seiner eigenen Formation »Martin Gerschwitz & Friends« durch Deutschland und Europa. Auf einer dieser Tourneen, im November 2004, wurde in Frankfurt/Main eine hochklassige Live-DVD eingespielt. 2008 kam mit »Bridge to Eternity« seine erste CD auf den Markt, die ausschließlich Gesangsstücke bietet. Doch Martin Gerschwitz gehört zu den Künstlern, die sich nicht mit dem Erreichten zufrieden geben, sondern immer weiter nach neuen Ausdrucksformen suchen. So zeigte er sich mit der "Acoustic Surprise Tour" quasi »unplugged« – und seit 2009 gibt es Martin Gerschwitz auch solo – aber das mit vollem Programm: Keyboards, Vocals & Violine. Selbstverständlich dürfen auch bei seinen Solo- Auftritten die Perlen des Gerschwitz-Programms nicht fehlen: Ob das »verrockte« Klassiker von Johann Sebastian Bach sind oder »Gerschwitz plays Gershwin«, nicht zu vergessen »In-A-Gadda-Da-Vida« ... Gerschwitz feiert mit diesem Programm beständig große Erfolge bei seinen Fans in Kalifornien, Oregon, Washington, und jetzt auch anderen Bundesstaaten, und freut sich darauf, auch die Anhänger in seinem Heimatland
aufs Neue zu begeistern.
Martin ist seit Mai 2015 nicht mehr bei "Iron Butterfly", da er sich jetzt doch lieber mehr seiner eigenen Karriere und seiner eigenen Musik widmen will !!!
Opens external link in new windowhttp://www.martin-gerschwitz.de/
www.youtube.com/watch
www.youtube.com/watch

Infos unter: Opens external link in new windowwww.t-o-m-s.de
Beginn 21:00
Eintritt: 10 €
Parken Bitte am Moselufer!!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag, 20. Mai 2017 21:00 - Rockefeller Junior
ROCKEFELLER JUNIOR (Indie / Folk / Rock)

Es geht immer nur um eines: den Song. So lässt sich der Ansatz von Rockefeller Junior am besten auf den Punkt bringen. Folglich wird live sowohl solo / akustisch als auch elektrisch gespielt, immer mit der Aufgabe, den Song bestmöglich zu transportieren. Stilistisch pendelt man dabei zwischen Indie, Folk und Rock, mit unverstellten Emotionen, präzise gearbeiteten Lyrics und rohem Sound.
- links zu webpräsenzen & videos:
Opens external link in new windowhttp://rockefellerjunior.bandcamp.com
www.facebook.com/rockefellerjunior

Infos unter: Opens external link in new windowwww.t-o-m-s.de
Beginn ab 21 Uhr.
Eintritt: Frei
Parken Bitte am Moselufer!!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Donnerstag, 25. Mai 2017 21:00 - Thorsten Willer
WILLER - ein Singer/Songwriter.
Getourt mit Acts wie Richie Sambora, Revolverheld, Laith Al-Deen, Jennifer Rostock, Pohlmann, Wirtz, Luxuslärm, Tom Beck, Tobias Regner, Fools Garden, Ray Wilson uvm.
Beeinflusst vom Leben an sich und dafür geliebt von seinem Publikum, bewegt sich WILLER mit seinem neuen Album auf komplett neuer Straße und beweist erneut, dass sein Weg der richtige ist: „Wovon sollen Lieder reden“ heißt es.

Das imaginäre Fragezeichen dahinter wischt WILLER weg. Zu recht. Er zeigt es.
Auf der Bühne macht WILLER dann ganz genau das, was er schon immer machen wollte: einfach nur Musik. Aufrichtige Musik. Ehrliche Musik.Authentische Musik.
WILLERs Texte erzählen von Verlust, Liebe, Schicksal und der Suche nach dem eigenen Weg, sind dabei nachdenklich aber niemals rührselig. Es ist ihm wichtig, Songs über das Leben zu schreiben und nicht über fiktive Dinge, „schließlich merkt das Publikum ob es ehrliche Musik präsentiert bekommt oder nicht.“
www.facebook.com/willermusic
Opens external link in new windowwww.willer-music.com
www.youtube.com/watch?v=75erWuiDn98

Infos unter: Opens external link in new windowwww.t-o-m-s.de
Beginn 21:00 Uhr.
Eintritt Frei
Parken Bitte am Moselufer!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag, 27. Mai 2017 21:00 - Ed Stevens' Voices

Ed Stevens macht seit den sechziger Jahren Musik.
Mit den Liedern, die er spielt, ist er aufgewachsen und hat sie er- und gelebt.
Aus diesem Grunde klingen sie einfühlsam, sowie dynamisch und begeisternd authentisch.

Zusammen mit der charismatischen Sängerin Petra Puhl bilden sie die Gruppe "Voices"
In einem ca. 3 stündigen Konzert spielen und singen sie
die beliebtesten Songs aus Country-, Folk- und Pop-Rock.
Ihr Markenzeichen ist ihr dynamischer und harmonischer mehrstimmiger Gesang sowie Ed´s außergewöhnliches Gitarrenspiel
was das Publikum immer wieder zu Begeisterungsstürmen hinreist.

Als mittlerweile "deutsche Stimme" von Cat Stevens interpretiert Ed Stevens zudem, ebenso begeisternd authentisch, einen Auszug der schönsten Lieder eines der bedeutendsten Singer/Songwriter der 70er Jahre.
Es erwartet Sie ein Konzert voll Nostalgie und schöner Erinnerungen
an die 60er und 70er Jahre.
Weitere Infos: Opens external link in new windowwww.ed-stevens.de
Opens external link in new windowwww.t-o-m-s.de
Eintritt Frei
Beginn: 21:00
Parken Bitte am Moselufer !!!