Akustik-Konzerte in Tom's Musikkeller im April

Samstag, 01. April 2017 21:00 - Central Park
Freitag, 07. April 2017 21:00 - Travel & Trunks und O Captain! My Captain
Samstag, 08. April 2017 21:00 - Memoria Sound

Sonntag, 16. April 2017 21:00 - Lecia Louise
Samstag, 22. April 2017 21:00 - Cross Hagen Band & Special Quests

Samstag, 01. April 2017 21:00 - Central Park
CENTRAL PARK! Erwarte das Unerwartete! Die Progressive Rock-Legende CENTRAL PARK bringt den Geist von damals ins Hier und Heute. Gegründet 1983, spielte sich die Band schnell an die Spitze der deutschen Prog-Rock-Liga und konkurrierte mit internationalen Größen wie Yes und Marillion, sowie den Neo-Prog-Vertretern Saga und Asia.
Central Park erinnern an eine Epoche der 70er Jahre, in der Bands wie King Crimson, Genesis und Emerson Lake & Palmer auf dem musikalischen Olymp thronten und vorgaben was Klangkunst ist. Die 4 Musiker von Central Park bearbeiten ihre Instrumente mit aller Virtuosität, harmonische Grundlagen und Instrumentierungen führen zu einer Verschmelzung von Rock und Jazz mit abendländischer Klassik. Ihre Songs bestehen nicht einfach aus Strophe und Chorus. Central Park glänzt mit einer grandiosen Mixtur aus Rhythmik und Power- Bombast, mit ausgefeilten Stücken über Götter und Gärten, irdisches Leben und US-Präsidenten. Dabei entführen sie ihr Publikum in das fast vergessene Reich der opulenten Arrangements fernab vom Mainstream. Fortschreitendes Spiel mit eingängigen Melodien und durchdachten Texten entführen den Zuhörer in eine Zauberwelt der Klangkunst. Seit einem Jahr werden CENTRAL PARK von der charismatischen Sängerin Bärbel Kober unterstützt, die ihre energiegeladene und außergewöhnliche Stimme in einem breiten Spektrum zum Ausdruck bringt.
Mit ihrer powervollen Rhythmus-Sektion (York von Wittern, Holger Röder), dem intensiven Einsatz der Hammond Orgel (Jochen Scheffter), satten Gitarrenlicks von Hans Ochs und der stimmgewaltigen Frontfrau Bärbel Kober übt die Band eine fast hypnotisierende Wirkung aus.
Die unvergängliche Musik von Central Park ist ein wuchtiger Angriff auf die Sinne, eine musikalische Zeitreise, die gleichermaßen zum ab rocken und träumen einlädt. (hr)
Opens external link in new windowwww.centralpark-band.de
www.youtube.com/watch
Infos unter: Opens external link in new windowwww.t-o-m-s.de
Einlass 21:00 Uhr
Beginn 21:30 Uhr
Eintritt 7,00€
Parken Bitte am Moselufer!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freitag 07. April 2017 21:00 - Travel & Trunks und O Captain! My Captain

Travel & Trunks Fullband-Show
Irgendwo zwischen Boxkämpfen, kaputten Herzen, versoffenen und verschwitzten Samstagnächten und Lieblingsschallplatten, zwischen Folk und Punk und
Country, dort finden sich die Songs von Travels & Trunks. Mal auf Solo-Pfaden, mal mit kompletter Band, tourt der Musiker aus Dortmund seit ein paar Jahren durch die Clubs, Bars, Hinterhöfe und Keller der Republik und des angrenzenden Auslandes. Hier und da lässt sich etwas Springsteen heraus hören, ab und an ein wenig Dylan, und manchmal kommen auch The Clash zum Vorschein.
Opens external link in new windowhttp://www.facebook.com/travelsandtrunks
www.youtube.com/watch

O Captain! My Captain
Gestartet als Singer-/Songwriter Projekt von Sänger und Gitarrist Pascal Vicari im Jahr 2012 sind „O Captain! My Captain!“ aus dem Saarland bis heute zu einem Akustik-Punk-Quartett herangewachsen. Ihr Sound bewegt sich irgendwo zwischen Akustik-/Folkmusik und rauem Punkrock. Hierzu setzen die Vier neben einem Grundgerüst aus ihren Stimmen, Drums, Akustik- und Bassgitarre auch andere Instrumente, wie beispielsweise Mundharmonika oder Trompete ein.
Ihr erstes Album „Travels“ nahmen die beiden Brüder Pascal und David Vicari – damals noch zu zweit – im Spätsommer 2012 auf und veröffentlichten dieses im Frühjahr 2013 via LastExitMusic/FOND OF LIFE Records.
Nachdem Benjamin Johannes und Markus Ott dazu stießen, ging es Anfang 2015 für die mittlerweile vier Jungs gemeinsam ins Studio, um den ersten
Fullband-Longplayer aufzunehmen, welcher am 14. November 2015 über FOND OF LIFE Records das Licht der Musikwelt erblickte.
Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute…
www.ocaptainmycaptain.de
Opens external link in new windowhttp://www.facebook.com/OCaptainMyCaptain.Music
www.youtube.com/watch
www.youtube.com/watch

Opens external link in new windowwww.t-o-m-s.de
Eintritt: 8 Euro
Einlass: 21.00 Uhr

Parken Bitte am Moselufer !!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Samstag, 08. April 2017 21:00 - Memoria Sound
Memoria Sound eine Reggae/ Dancehall/ Latin HipHop Band aus Köln und machen seit dem Jahr 2008 Musik. Am Anfang war unser Bandname „Reggae Rockers“ den Namen änderten wir dann zu Memoria und letztlich zu Memoria Sound. Der Name Memoria Sound macht deutlich, dass die Band sich nicht auf ein Stil festlegt, aber durch die konstante Besetzung behalten wir unseren Wiederkennungswert.
Mit der Zeit ist die Band gewachsen wir haben Mitglieder gewonnen und auch verloren. Unsere Band besteht aus den Brüdern Inti (Sänger) Chaski(Posaune & Gesang ), den Geschwistern Alma (Keyboard), Eva (Saxophon) & Greta Blanco (Gitarre), Emil Lorenz (Schlagzeug) und René
Bacher (Bass). Wir leben alle in Köln und kennen uns Privat schon sehr lange. Unser alter liegt zwischen 14 und 20. Unsere Wurzeln sind aus Peru,Venezuela und Deutschland deswegen haben wir Spanische und Englische Texte. Wir sind alle mit Musik aufgewachsen und lieben es auf der Bühne zu stehen und zu spielen. Wir sind eine Familie, dessen halt die Musik ist. Wir hören alles was im Latein Amerikanischen Raum exitistert . Hören extrem viele Stile, Peruanische Folklore, Merengue, Salsa, Reggaeton über Underground Hiphop bis hin zu Reggae/ Dancehall. Lassen uns jederzeit und von jedem Künstler inspirierien. Unsere Begeisterung für die Musik ist grenzenlos.
Memoria Sound sorgen schon seit langem für Furore im Kölner Raum und gelten als großen Hoffnungsträger der jungen Reggae und Dancehall Szene. Aus dem Grund hat sich auch Reggaeville.com die Band zu Herzen genommen und am 16.11. deren erstes Musik Video zu „One Drop“ über deren Youtube Portal veröffentlicht.
Die Mitglieder haben ihre Wurzeln in Peru, Venezuela & Deutschland und sind größtenteils in Deutschland aufgewachsen. Wir erwarten zum April Ihr Album + 2. Musik Video. Diese befindet sich
aktuell in Produktion. Weitere Infos folgen…
Opens external link in new windowhttp://memoria-sound.com/
www.facebook.com/MemoriaSound
www.youtube.com/watch

Infos unter: Opens external link in new windowwww.t-o-m-s.de
Einlass 21:00 Uhr
Beginn 21:30 Uhr
Eintritt 8,-€
Parken Bitte am Moselufer!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 16. April 2017 21:00 - Lecia Louise

Lecia Louise
"Sauberes, elegantes und geschmackvolles (Gitarre-)Spiel!!!
Hab' ich mir 3 mal angesehen!!! Shred on!!! ... Nita Strauss, Alice
Cooper’s Gitarrist

"Lecia liebt ihren 70er Rock und das merkt man. Doch anstatt alte Sounds aufzuwärmen und ihre Helden zu imitieren, haucht die Sängerin dem Sound
neues Leben ein und schafft großartige und einprägsame Rocksongs."
...Time Off, July
2007 “How freakin’ awesome. You rock lady!”, Bilko, Zinc 96 FM, 2015. Anders als der gewöhnliche Singer/Songwriter fordert Lecia Louise mit ihren
schwebenden, bluesig- rockingen Gitarrenriffs und -licks Aufmerksamkeit.
Als Gitarrenvirtuosin und vielfältige Songwriterin bewegt sich Lecia mühelos zwischen Folk Pop/Rock und Blues. Mit Liedern, die vom Songtext getragen werden bis zum rockigen Song, zu dem man moshen, moven und grooven möchte, hat Lecia national und international getourt und Zuschauer tief beeindruckt.

Lecia kehrte letztes Jahr von einer dreimonatigen Europatournee zurück, bei der sie in Deutschland, Italien, Frankreich. der Schweiz und Spanien für ihre EP ‘Per Te’, entweder Solo oder mit Band, warb. Ihre Single von dieser EP, ‘Individual’, war 2015 für drei Wochen auf Platz 1 der JJJ Unearthed Charts platziert. Stücke dieser Veröffentlichung wurden im Rundfunk der meisten Staaten Australiens gespielt.

In dem selben Jahr veröffentlichte Lecia ihr neu gemastertes Album ‘Into Being’
(alternativer Rock/Pop/Blues) und trat bei 'The Mitchell Creek Rock 'n Blues Festival' mit ihrer Band an der Sunshine Coast Australiens als Hauptact auf.
Lecias Discographie beeinhaltet die EP Heaven or Hell, 2005, das Album Into Being, 2009/2015, die Singles Individual (2015), For You (2013), Shock Me
(2016) und die kürzlich erschienene EP Per Te (2016).

Stücke von ‘Into Being’ sind bei einigen Radiosendern in den USA, Australien und Neuseeland zu hören.'Hoops' wurde bei der New Yorker Radiostation 'Mary's Magical Music Show' gespielt. Der Rock-inspirierte Song 'Little Girl'erhielt die meisten Stimmen beim USA Internet Collage Radio. Hier waren auch drei weitere Songs des Albums in häufiger Rotation auf deren Playlists. Der Opening Track ‘These Walls’ wurde auf die 'The Gold Coast Industry Association’s Band Tag' Compilation gesetzt.
Die Akustik-Version von ‘Honiara’ des Albums wurde bei der australischen ‘Roots n All’ show des Senders Triple J gespielt.

2009 wurde Lecia zu einem Auftritt mit Brian Cadd (Axiom, Little River Band, Glen Shorrock, Tina Arena, ‘Little Ray of Sunshine’) bei seiner ‘Morning of The Earth tour'eingeladen. Brian Cadd äußerte sich Lecia's Song ‘Fly’ aus ihrer Debut-EP ‘Heaven or Hell’ als "Fabelhaft"...2004

Lecia unterstützte einige große australische Künstler wie Killing Heidi, Grinspoon, Phil Emmanuel, Shannon Noll, Daryl Braithwaight, Mental as Anything, James Morrison, Phil Manning and Jon Stevens (INXS, Noise Works). Mit ihrer enormen Bühnenerfahrung tourte Lecia durch die USA, Dubai, Abu Dhabi, London, Italien, Schottland, Frankreich, Österreich, Deutschland, Hong Kong, Holland, Australien, die Solomon Inseln, Neu Seeland and Singapore.

Lecia erhielt die begehrte TopTen Platzierung in der Music Oz instrumental song writing Kategorie für den Song 'Reynold Waters' von ihrer Heaven or Hell EP (bonus track). Diesen spielte sie mit ihrer Band in Sydney und wurde über Kabel-TV übertragen.

Die preisgekrönte Songwriterin und Künstlerin trat bei Tamworth, The Woodford Folk Festival, Woodford’s Dreaming Festival, Mullumbimby festival, The Quick Silver Pro, A le carte in The Park, West End Festival, Joyfest, The Mitchell Creek Rock n Blues Festival and The DeniUte Muster auf.

Seit ihrem Abschluß des 'Bachelor of Popular Music with honours' hat die aufregende Künstlerin und gefragte Gitarristin Lecia die Bühnen und Studios
weltweit gerockt.
Opens external link in new windowwww.lecialouise.com
www.lecialouisemusic.com
www.youtube.com/watch
www.youtube.com/watch

Infos unter: Opens external link in new windowwww.t-o-m-s.de
Beginn ab 21 Uhr.
Eintritt: Frei
Parken Bitte am Moselufer!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag, 22. April 2017 - Cross Hagen Band & Special Quests
cross hagen und band
das sind 3 gestandene Musiker um den Bandleader cross hagen, die sich als reife Newcomerband zusammen gefunden haben. Herausgekommen ist eine Mischung aus Pop- Blues- Reggae- Ska - und Polka.
Phantasievolle, eigenwillige Arrangements, mit überraschenden Rhythmus-und Stilwechseln und eigenen deutschen Texten haben ein eigenes Genre entstehen lassen: den PoPolSkaReggaeBlues - Taufrische Musik im Vintage-Look Die vier Männer kommen mit einer klaren Mission:
- Musik LIVE statt Download mit Texten, die man auch versteht
- Lebenslust spüren und nicht googeln
Die Band aus Lohmar ist ein Beispiel gelungener Integration. Sie vereinigt Schwaben, Rheinländer und Westfalen.
Opens external link in new windowwww.crosshagen.de

Infos unter: Opens external link in new windowwww.t-o-m-s.de
Einlass 21:00 Uhr
Beginn 21:30 Uhr
Eintritt Frei, Spenden erwünscht!
Parken Bitte am Moselufer!!